FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Bauherr und Auftraggeber:
DB ProjektBau GmbH Leipzig

Bauzeit:
2009 - 2011

Baukosten:
ca. 2,9 Mio. EUR

WKP- Leistungen:
Objektplanung nach § 55 (2, 3, 6, 7) HOAI
Tragwerksplanung nach § 64 (2, 3, 6) HOAI
Erarbeitung eines Baustraßenkonzepts
Allgemeines:

Das Kreuzungsbauwerk MTH (Magdeburg/ Thüringische Seite) befindet sich im Anschluss an die Nordwest-Rampe des Citytunnels Leipzig. Die Errichtung des Bauwerkes wurde notwendig, da sich die Strecken 6382 und 6367 niveaufrei kreuzen sollten. Der Kreuzungswinkel zwischen den beiden Strecken beträgt 7,60 gon. Als Konstruktion für das neue Überwerfungsbauwerk wurde ein Rahmenbauwerk gewählt, welches sich durch eine große Längen- und Breitenentwicklung auszeichnet. Die nicht durch den Bahnverkehr belasteten Wiederlagerwände werden durch rechteckige lichte Öffnungen aufgelockert, um die Tunnelwirkung des Bauwerkes zu minimieren. Trassierungsbedingt wurde die Anordnung von Stützbauwerken im Anschluss an das Kreuzungsbauwerk erforderlich, welche als Winkelstützwände bzw. Spundwände geplant wurden.
Brücke:
  • Breite 8,60 m
  • Gesamtlänge 133,00 m
  • Brückenfläche 1100,00 m²
  • Kreuzungswinkel 7,60 gon
Stützmauer 1:
  • Winkelstützwand: L = 122,50 m, H = 6,66 m bis 10,64 m
Stützmauer 2:
  • Winkelstützwand: L = 306,70 m, H = 6,16 m bis 7,50 m
  • Spundwand: L = 36,10 m, H = 3,28 bis 4,70m