FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Bauherr und Auftraggeber:
Autobahnamt Sachsen

Leistungszeitraum:
2005 - 2010

WKP - Leistungen:
Ermittlung von Freigrenzen für anhörungsfreie Transporte beim Anhörungsverfahren gem. §29 (3) und §46 (1) StVO

Allgemeines

Die Anzahl von Groß- und Schwertransporten (GST) nimmt seit Jahren stetig zu, Tendenz steigend. Nach §29 (3) StVO bedarf der Verkehr mit Fahrzeugen, deren Achslasten und Gesamtgewichte die nach §34 StVZO zugelassenen Werte
überschreiten, die Erlaubnis der Straßenverkehrsbehörde. Diese hört dazu auch die Straßenbaubehörde
an. Von der Straßenbaubehörde ist insbesondere zu prüfen, ob die auf der beantragten Fahrstrecke vorhandenen Brücken die Belastung durch den Schwertransport ohne Schaden ertragen können.

Dazu werden die Schnittkräfte aus der Belastung durch den Schwertransport mit den Schnittkräften aus der Bemessung der Brücke verglichen. Diese Prüfung der schadfreien Belastung erfolgt im Bereich des Autobahnamtes Sachsen mit dem Programmsystem SAB 90 (Sondertransporte auf Betriebsstrecken). Zur Vereinfachung des Anhörungsverfahrens sollen für bestimmt Parameter der GST Festlegungen zum Verzicht auf die Anhörung für die Strecken des Autobahnnetzes des Freistaates Sachsen getroffen werden. WKP ist mit der Ermittlung der Anhörungsfreigrenzen beauftragt.