FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Bauherr und Auftraggeber:
Landesbetrieb Straßenwesen Hoppegarten

Leistungszeitraum:
2009 - 2013

WKP - Leistungen:
Bearbeitung von Unteranhörungen der Niederlassungen des Landesbetriebs

Allgemeines


Tagtäglich sind in der Bundesrepublik zahlreiche Großraum- und Schwertransporte unterwegs. Für Transporte, deren Länge 23,60 m, die Breite 3 m, die Höhe 4 m, das Gesamtgewicht 41,8 to und die einzelne Achslast 11,5 t überschreiten muss eine Genehmigung nach § 29 Abs. 3 der Straßenverkehrsordnung (StVO) eingeholt werden.

Mit Beginn des Jahres 2008 wurde VEMAGS (Abkürzung für "Verfahrensmanagement für Großraum- und Schwertransporte") eingeführt. Dabei handelt es sich um ein internetbasiertes Verfahren, wobei die Transportunternehmen ihre Anträge per Internet an ihre zuständige Behörde richten. Diese Behörde verteilt die Genehmigungsanfrage über die gleiche Plattform an die anzuhörenden Stellen. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde ein
Großteil der Anträge per Fax gestellt und manuell weitergeleitet.

Wesentliche Vorteile von VEMAGS:

o alle verwenden die gleichen Plattform

o keinerlei Medienverluste durch unleserliche Faxe

o Plausibilitätsprüfung unmittelbar bei der Eingabe

o Bearbeitung der Anträge online nachvollziehbar

Brückentechnische und streckenbezogene Bearbeitung


Die Berechnung der Tragfähigkeit sowie die Höhenkontrolle der Brücken für die beantragte Strecke (Autobahnen, Bundesstraßen, Landesstraßen) erfolgt durch WKP im Rahmen einer Unteranhörung. Dafür kommt das Programm NOVALAST zum Einsatz. Das Programm greift auf die Datenbank SIBBauwerke zurück, aus der es sich alle für die Berechnung relevanten Sachverhalts- und Konstruktionsdaten der entsprechenden Bauwerke für die generierte Fahrstrecke holt. Nach der Berechnung der Tragfähigkeit und der Höhenkontrolle wird eine Liste von Auflagen für diese Fahrt erstellt, welche dann an VEMAGS über eine Schnittstelle zurück übergeben wird. Für Einzelfälle, bei denen für bestimmte Bauwerke Fahrverbote erteilt werden, können in unserem Ingenieurbüro einzelne Bauwerke für spezielle Transporte statisch nachgerechnet werden.