FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Auftraggeber:
Freistaat Thüringen
Landesamt für Bau und Verkehr

Prüfzeit:
2014

WKP-Leistungen:
Regelhauptprüfung nach DIN 1076
 
Prüfung:
Durch die Y-förmig ausgebildeten Hohlpfeiler war die Planung der notwendigen Zugangstechnik für eine handnahe Prüfung aller Flächen von entscheidender Bedeutung. So wurden für die Pfeilerschäfte eine 60m LKW-Allradarbeitsbühne und für die Y-Bereiche ein Untersichtkorbgerät eingesetzt. Die Überbauunterseite wurde mittels Brückenuntersichtgerät mit zwei Liften im Steg geprüft.
 
Die Bauwerksprüfung wurde von einem Prüftrupp mit zwei Prüfingenieuren und zwei technischen Mitarbeitern durch-geführt. Die gewählte Zusammensetzung der Prüftrupps führte zu einer Minimierung der für die Dauer der Prüfung notwendigen Einschränkungen im fließenden Verkehr sowie einer Optimierung des Prüfablaufes.
 
Allgemeines:

Im Rahmen der turnusmäßigen Hauptprüfungen beauftragte der Freistaat Thüringen unser Büro mit der Prüfung der Talbrücke Zahme Gera im Zuge der BAB A 71 bei Geraberg.

Die Talbrücke Zahme Gera ist eine 520 m lange Spannbetonhohlkastenbrücke mit Feldweiten von 115 m in den Randfeldern und 145 m in beiden Mittelfeldern. Die Brücke überführt die BAB A71 in ca. 63 m über das Tal der Zahmen Gera.

 

Bauwerksdaten:
Mehrfeld-Spannbeton Hohlkastenbrücke

Gesamtlänge: 520m
Brückenfläche: 7.306m²