FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Auftraggeber:
Landesamt für Straßenbau und Verkehr Mecklenburg Vorpommern  

Leistungszeitraum:
April 2012  

WKP Leistungen:
2. Hauptprüfung nach DIN 1076  
Allgemeines: 
Die im Jahr 2007 fertiggestellte dreispurige Hochbrücke, mit der Bezeichnung Rügenbrücke, wurde ausschließlich für den Kraftfahrzeugverkehr zwischen der Ortschaft Altefähr auf Rügen und der Hansestadt Stralsund im Zuge der als Ortsumgehung ausgebauten Bundesstraße 96 und Europastraße 22 errichtet. Sie wird parallel zur Rügendamm-Brücke betrieben. 

Die Querung der Rügenbrücke ist insgesamt 4.100 Meter, der Brückenzug über den Strelasund ist 2.831 Meter lang. 

Sie besteht aus sechs Brückenteilen: 
  • Vorlandbrücken Stralsund, BW 1.1 u. 1.2 
  • Ziegelgrabenbrücke, BW 2
  • Vorlandbrücke Dänholm, BW 3
  • Vorlandbrücke Strelasund, BW 4
  • Strelasundbrücke, BW 5 
Bestandteil der 2. Hauptprüfung war das Bauwerk Ziegelgrabenbrücke BW 2 und die darauf befindlichen Verkehrszeichenbrücken. 

Bauwerksdaten: 
Art:                      Schrägseilbrücke
Konstruktion:       mit 3-zelligem Stahlhohlkasten vom Pylon je 8-fach abgehängt
Gesamtlänge:      583,30 m
Breite:                 15,00 m
Brückenfläche:     8.719 m²