FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Bauherr und Auftraggeber:
Freistaat Sachsen
Straßenbauamt Zwickau

Leistungszeitraum:
2007/2008

Baukosten:
ca. 720.000 EUR

WKP-Leistungen:
Objektplanung nach § 55 (2, 3, 4 und 6) HOAI
Tragwerksplanung nach § 64 (2 und 3) HOAI
Allgemeines:

Das Brückenbauwerk 7 überführt die Staatsstraße S 261 bei Wiesa (Sachsen) über die Zschopau. Die ehemalige Gewölbebrücke aus dem Jahre 1921 genügte hinsichtlich Fahrbahnbreite und Durchflussquerschnitt nicht mehr den heutigen Anforderungen. Aufgetretene Risse und Durchfeuchtungen, die auf eine Beeinträchtigung der Tragfähigkeit und der Dauerhaftigkeit hindeuteten machten einen Ersatzneubau notwendig.

Im Rahmen der Vorplanung wurden die Varianten "gevoutete Rahmenplatte in Stahlbetonbauweise", "Einfeldträger in Spannbetonbauweise", "Einfeldträger in Verbundfertigteilbauweise aus 5 VFT-Trägern", "Einfeldträger in Stahlverbundbauweise mit 2 Hohlkästen" und "Träger auf zwei Stützen", untersucht. Als Vorzugslösung wurde die "gevoutete Rahmenplatte in Stahlbetonbauweise" gewählt. Diese Lösung gewährleistet eine wartungsarme, dauerhafte und robuste Konstruktion mit einer wartungsfreien Lagerung ohne aufwendige Übergangskonstruktion. Dadurch ergibt sich ein sehr geringer Unterhaltungsaufwand.

Durch die Gestaltung der Gesimsflächen wird der Bezug zur historischen Bogenbrücke hergestellt. Die Gesimsunterkante wird bogenförmig über den Fluss geführt, so dass mit modernen Konstruktionselementen eine Analogie zum Altbauwerk geschaffen wird. Zur Erlebbarkeit für den überführten Verkehr werden die Geländer mit Postamenten aus Stahlbeton abgeschlossen. Durch eingelegte Schalungsmatrizen mit Natursteinprofilierung wird hier ebenfalls die Bogenform aufgenommen. Bei der Planung waren die besonderen Rahmenbedingungen hinsichtlich des Umweltschutzes bedingt durch die Einstufung des Zschopautales als FFH-Gebiet zu berücksichtigen.
Bauwerksdaten:
  • Lichte Weite/Stützweite: 22,00 m / 25,22 m
  • Kleinste lichte Höhe: 3,09 m
  • Breite zwischen den Geländern: 12,25 m
  • Fahrbahnbreite: 7,00 m
  • Brückenfläche: 308,95 m²
  • Kreuzungswinkel: 75 gon