FB
headerbild
Beraten, Planen, Prüfen
- Leistungen, auf die man bauen kann!
Bauherr und Auftraggeber:
Landeshauptstadt Dresden

Leistungszeitraum:
2007 - 2008

Baukosten:
ca. 490.000,00 EUR

WKP-Leistungen:
Objektplanung Ingenieurbauwerke
nach § 55 (1 bis 6) HOAI
Tragwerksplanung
nach § 64 (2, 3 und 6) HOAI
Allgemeines:

Im Dresdner Stadtteil Niedersedlitz überführt das Bauwerk die Bosewitzer Str. über den Lockwitzbach. Eine Tragfähigkeitsuntersuchung bestätigte die Einstufung des Bauwerks unter Akzeptanz einer 10%- igen Überschreitung zulässiger Spannungen in die BK 30/30. Aufgrund des schlechten Bauzustandes mussten jedoch die Kragarme für den Verkehr gesperrt werden. Zusätzlich vorhandene Schäden am Unterbau der Brücke machten einen Ersatzneubau schließlich unumgänglich.
Bauweise:

Zur Minimierung der statischen Höhe und zur Optimierung des Durchflussquerschnittes des Lockwitzbaches wurde einem Halbrahmen der Vorzug gegeben. Den Querschnitt im Riegel bildet dabei eine massive, schlaff bewehrte Stahlbetonplatte. Die Stiele werden mittels Flachgründungen auf einer 40 cm starken Bodenaustauschschicht elastisch gebettet. Durch die gewählte Konstruktion kann die statische Höhe von 60 cm auf 40 cm reduziert werden. In Folge dessen kann die Durchflussmenge und damit verbunden der Freibord erhöht werden. Es entsteht eine wartungsarme Konstruktion, bei der keine Lager und Gelenke notwendig sind.
Bauwerksdaten:
  • Länge zw. FÜK in Fb-Achse: 13,36 m
  • Kleinste lichte Weite: 6,06 m
  • Kleinste lichte Höhe: 1,40 m
  • Stützweite in Fb-Achse: 12,11m
  • Breite zw. d. Geländern: 15,00 m
  • Fahrbahnbreite: 9,10 m
  • Brückenfläche: 189 m²
  • Kreuzungswinkel WL Achse 10: 49,53 gon
  • Kreuzungswinkel WL Achse 20: 41,71 gon
  • Konstruktionshöhe: 40 cm