FB
headerbild
Bauherr/ Auftraggeber:
FGH Fleischgroßmarkt Hamburg

Prüfzeit:
2005-2006

Rohbaukosten:
ca. 4,5 Mio. EUR

WK-Leistungen:
Statische und konstruktive Prüfung
Prüfung der Ausführungspläne
Bauaufsichtliche Abnahmen
Neubau eines zweigeschossigen Betriebsgebäudes in Stahlbetonskelettbau mit Tiefgarage. Die Außenwände in den Obergeschossen werden als Ausfachungsmauerwerk bzw. stahlblechverkleidete Fassaden erstellt. Die Aussteifung des Dachgeschosses erfolgt über eine als Scheibe ausgeführte Trapezblecheindeckungen sowie die Stahlbeton- Treppenhauswände und im Innenbereich eingespannte Stahlbetonstützen. Im Erd- und Untergeschoss wird die Aussteifung über die vorhandenen Stahlbeton-Flachdecken sowie die Stahlbeton-Treppenhaus- und Stahlbeton- Fahrstuhlwände bewirkt. Im Untergeschoss sind zudem die Außenwände mit aussteifend. Die Sohle der Tiefgarage wird zu großen Teilen gepflastert, nur im Bereich von abgeschlossenen Räumen wird eine Stahlbetonsohle eingebaut. Die Gründung erfolgte flach auf Einzel- und Streifenfundamenten.
Baugrube:

Die Baugrube wurde mittels Trägerbohlwänden, Aushub bis zu 5,0 m Tiefe, an 2/3 der Umfassungsfläche erstellt. Der übrige Bereich konnte geböscht hergestellt werden.