FB
headerbild
Bauherr und Auftraggeber:
DB ProjektBau GmbH Leipzig

Bauzeit:
2009 - 2011

Baukosten:
ca. 2,9 Millionen EUR

WKP- Leistungen:
Objektplanung nach § 55 (2, 3, 6) HOAI
Tragwerksplanung nach § 64 (2, 3, 6) HOAI
Allgemeines:

Ausschlaggebend für die Lage des Kreuzungsbauwerkes Magdeburg/Thüringen (MTh) und seiner angrenzenden Stützmauern ist die trassierungsbedingte Anordnung der Gleise 494, 495, 497 und 498. Die Ausbildung des Kreuzungsbauwerkes MTh als Überwerfungsbauwerk in Rahmenform erfordert trassierungsbedingt die Abschrägung des nördlichen Eingangsportals mit einem Winkel von 45°, wogegen die südliche Portalseite mit 90° ausgebildet werden kann. Die baulichen und baubetriebstechnologischen Abhängigkeiten zwischen CTL und Spurplanumbau Knoten Leipzig bedingen die Prägung des Vorhabens.
Der CTL wird im Bf Leipzig Hbf an die Gleise der nachfolgend genannten Strecken anbinden:
  • 6411 Bk Trebnitz - Leipzig Hbf
  • 6360 Leipzig Hbf - Eilenburg
  • 5919 Gröbers - Leipzig Hbf
  • 6396 Leipzig Bayer Bf- Leipzig Hbf, Bft Leipzig Nord
  • 6367 Leipzig Hbf - Großkorbetha
  • 6382 Leipzig-Wahren Westkopf - Leipzig Hbf

Bauwerksdaten:
  • Breite 8,60 m
  • Gesamtlänge 133,00 m
  • Brückenfläche 1100,00 m²
  • Kreuzungswinkel 7,60 gon