FB
headerbild
Auftraggeber: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Berlin

Bauzeit: 2005 bis 2006

Baukosten: 0,8 Mio. €

WKP-Leistungen:

Objektplanung nach § 55 (4, 5, 6) HOAI
Der Straßentunnel Alexanderplatz liegt im Stadtbezirk Berlin Mitte und bildet die Verbindung zwischen der B1 (Grunerstraße) und der B2 (Otto-Braun-Straße). Er unterquert den Kreuzungsbereich der Straßen Alexanderplatz/Karl-Marx-Allee.

Diese Bundesstraßen gehören zu den wichtigsten Ausfallstraßen der Bundeshauptstadt Berlin.

Während der Bauzeit ist die Aufrechterhaltung des Straßenverkehrs in allen Richtungen zu gewährleisten. Um eventuelle Verkehrsbeeinträchtigungen während der Bauzeit so gering wie möglich zu halten, erfordert die Baumaßnahme eine Ausführung in mehreren Bauabschnitten.
Die Instandsetzungsmaßnahme umfasst die Erneuerung der oberen Tunneldeckenabdichtung einschließlich des Anschlusses an die vorhandene Wandabdichtung.

Die Gesamtlänge des zu bearbeitenden oberen Tunneldeckenabschnittes beträgt ca. 290 m.

Vor den Abdichtungsarbeiten sind die Fugenbereiche der Quer- und der Längsfugen zu überarbeiten. Außerdem werden seitlich an den alten Schutzbeton konstruktiv angeschlossene Schleppplatten abgebrochen.