FB
headerbild
Auftraggeber:
Bundesrepublik Deutschland
Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nordwest
Wasser- und Schifffahrtsamt Bremen

Bauzeit:
2004 / 2005

WK-Leistungen:
Statische und konstruktive Prüfung
Prüfungen der Ausführungspläne
Bauaufsichtliche Abnahmen
Bauwerk:

Der Küstenkanal (KK) bildet die Verbindung zwischen den Wasserstraßen Hunte und Dortmund-Ems-Kanal. Die Stadtstrecke Oldenburg ist zwischen KK- km 0,000 und km 0,850 Teil des Küstenkanals und wurde 1928 als Rechteckquerschnitt mit einer lichten Weite von 27 m fertig gestellt. An der Stadtstrecke sind zwischen der Amalien- und der Cäcilienbrücke die vorhandenen Uferwände auf einer Länge von 850 m durch neue Spundwände zu ersetzen. Die Kanalbreite wird von 27,00 m auf ca. 32,00 m vergrößert.
Dabei wird die neue Uferwand auf der Kanalstraßenseite ca. 1,00 m wasserseitig und auf der Uferstraßenseite ca. 6,00 m landseitig von der Bestandsspundwand eingebracht.

Technische Bauwerksdaten:
  • Länge der Ersatzstrecke: 850 m
  • Geplante Breite des Kanals: 32 m