Partner und mehr

Engagement

Diplom- und Studienarbeiten

Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Manfred Curbach, TU Dresden

Dipl.-Ing. Florian Gantzckow

Dipl.-Ing. Melchior Deutscher, TU Dresden

Dipl.-Ing. Thomas Schkade, WKP

Herr Gantzckow war seit 01.04.2018 als studentische Hilfskraft bei WKP tätig. Anschließend erarbeitete er seine Projektarbeit in unserem Büro. Die Betreuung der Arbeit erfolgte gemeinsam durch Dipl.-Ing. Melchior Deutscher, Mitarbeiter der TU Dresden am Lehrstuhl Massivbau und Mitarbeitern von WKP.

Seine Diplomarbeit bearbeitete Herr Gantzckow ebenfalls in unserem Büro und verteidigte diese mit großem Erfolg am 19.06.2019 in den Räumen der TU Dresden.

Das Thema seiner Diplomarbeit lautet:

„Möglichkeiten der Verwendung hochfester Betone im Eisenbahnbrücken-Bau am Beispiel der EÜ km 53,152 – Deggendorfer Straße in Wallersdorf“

Die wissenschaftliche Betreuung durch die TU und die praxisnahe Betreuung durch WKP bildeten die Grundlage für die sehr erfolgreiche Diplomarbeit.

Das gesamt Team von WKP freut sich mit Herrn Gantzckow über das gute Ergebnis und gratuliert zu dieser hervorragenden Leistung.

Seit  01.06.2019 ist Herr Gantzckow Teil des WKP Teams und arbeitet schwerpunktmäßig in der Objekt- und Tragwerksplanung von Ingenieurbauwerken. Darüber hinaus bekommt er auch die Gelegenheit die verschiedenen Facetten des Bauingenieurberufs kennenzulernen und unterstützt das Team der Bauwerksprüfung.
Thema Hochschule Professor Zeitraum
Verfahren und Bauweisen für die effiziente Errichtung von Stahlbeton- und Spannbetonbrücken Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Prof. Dr.-Ing. Flederer
Prof. Dr.-Ing. Bösche
Betreuer:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Wirker, WKP
2018
       
Untersuchungen von technischen Möglichkeiten des Einbaus von seitlich vorgefertigten Eisenbahnbrücken Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Prof. Dr.-Ing. Bösche
Betreuer:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Wirker, WKP
2016-2017
       
Untersuchung des Interaktionsverhaltens Schiene-Bauwerk bei bestehenden Eisenbahnbrücken des Transeuropäischen Hochgeschwindigkeitsnetzes
Technische Universität Dresden
Fakultät Bauingenieurwesen
Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau
Prof. Dr.-Ing. Häußler-Combe
Betreuer:
Dipl.-Ing. (FH) Andreas Wirker, WKP,
Dipl.-Ing. Jörg Weselek, TU
2015-2016
       
Schäden an Spannbetonbrücken
Erstellung eines Überblicks über typische Schäden an Spannbetonbrücken
Erläuterung an einem Brückenbeispiel
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Prof. Dr.-Ing. Flederer
Betreuer:
Dipl.-Ing. Matthias Werner, WKP
2014-2015
       
Bauformen stählerner Fahrbahntafeln von Eisenbahnbrücken mit geringen Konstruktionshöhen
(Design of steel decks of railway bridges with small depths)
Technische Universität Dresden
Fakultät Bauingenieurwesen
Studienrichtung Konstruktiver Ingenieurbau
Prof. Dr.-Ing. Richard Stroetmann
Betreuer:
Dipl.-Ing. Thomas Schkade, WKP
Dr.-Ing. Jörn Scheller, TU
2014
       
Vergleichende Untersuchung verschiedener Konstruktionen für Eisenbahnüberführungen und Ableitung von Anwendungsgrenzen für schlanke Bauwerke
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Heins
2010
       
Eisenbahnrahmenbrücken in Stahlverbundbauweise - Bemessung und konstruktive Ausbildung
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
 
 
Prof. Dr.-Ing. Christian Wolf Prof. Dr.-Ing. Ekkehard Heins
 
 
2009
 

Inklusion bei WKP

Preisvergabe "Wegbegleiter 2019"
 
Unser Büro ist am 6. Juni 2019 mit dem diesjährigen Inklusionspreis „Wegbegleiter 2019“ ausgezeichnet worden.

Mit dem Preis würdigt das SRH Berufsbildungswerk Dresden (BBW) das überdurchschnittliche Engagement seines Partnerunternehmens bei der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung. Im SRH Berufsbildungswerk Dresden werden junge Menschen mit körperlichen und psychischen Einschränkungen in 17 staatlich anerkannten Berufen ausgebildet. Großer Wert wird darauf gelegt, dass sie Praxiserfahrungen direkt in den Betrieben unterschiedlicher Branchen sammeln, um fit zu sein für die Aufgaben ihres künftigen Berufes. Ohne das Engagement der knapp 500 Partnerunternehmen des Berufsbildungswerkes Dresden wäre die praxisorientierte Ausbildung unmöglich.  

WKP ermöglicht jedes Jahr einem BBW-Azubi ein achtwöchiges Praktikum mit Aussicht auf einen festen Arbeitsplatz. „Wir sehen uns als mittelständiges Unternehmen in der Verantwortung, junge Menschen zu fördern. Ganz gleich, ob mit oder ohne Behinderung."

Allein die fachliche Qualifikation zählt

Die Zusammenarbeit mit dem BBW besteht seit zehn Jahren. Als Spezialisten für Infrastrukturplanung und Ingenieurbauwerke bietet WKP angehenden Bauzeichnern und Konstrukteuren Praktika an, vorrangig im dritten und damit letzten Lehrjahr.

Neun Praktikanten waren es bisher, sechs von ihnen wurden nach Ausbildungsende fest eingestellt – so viele wie in keinem anderen Partnerunternehmen des BBW bislang.

Inklusion heißt für uns, dass nicht körperliche Beeinträchtigungen eine Rolle spielen, sondern allein die fachliche Qualifikation und die menschlichen Qualitäten unserer Bewerber entscheidend sind.
Fotonachweis: SRH/Carolin Menz
Kontakt

Hauptsitz Dresden:
Karl-Marx-Straße 23
01109 Dresden

+49 351 48503 - 0
+49 351 48503 - 20
info@wkp-dresden.de

Zweigniederlassung Berlin:
Möllendorffstraße 47
10367 Berlin

+49 30 5577964 - 0
+49 30 5577964 - 28
info@wkp-berlin.de
Downloadportal